Juneau
Sleepless in Seattle

na ihr lieben. Nu meld ich mich auch mal wieder bei euch. Wie ihr euch aus dem Titel schon denken könnt war ich für 3 Tage in Seattle. War auch sehr schön. Fotos werden die Woche mal auf Facebook erscheinen. Viel zu berichten gabs auch von Seattle nicht, außerd dass es einen Wunderschöne Stadt ist und es sich lohnt dort hin´zugehen. Jetzt habe ich im gröbsten die ganze Westküste der USA bereist (Städte mässig), außer Sann Fransico, aber irgendwann wird sich mal eine andere Gelegenheit finden. War ja jetzt schon in San Diego, Los Angeles, Anaheim und OC, Portland und Seattle. Nu sind es noch wenige Tage bis ich wieder zurück komme. Und ich weis nicht was ich davon halten soll. Klar freue ich mich riesig und Caroline und ich malen uns unser Leben in Deutschland so aus, aber es wird schon komisch werden. ich Ich denk so die ganze Zeit darüber nach was ich machen werde. Erstmal ausschlafen ohne von einem kleinen Kind morgens schreiend geweckt zu werden. Dann Duschen Laut musik aufdrehen ohne Angst zu haben, dass die Nachbarn was sagen. MIt dem FAHRRAD zum Bäcker fahren. Ich saß seit 10 Monaten erst einmal wieder auf dem Fahrras. Mal sehen ob ich es noch kann. Und endlich ein Kellogs, papp frass zum frühstück essen, sondern schön ein frisch gebackened Vollkornbröchen. Oder ein Semmel. Mit Nutella und Gauda. Danach erstmal in die Sonne legen in den Pool gehen ( jaaa meine Eltern haben zuhause einen Pool bekommen vor nem Monat oder so ) und dann mit Freunden treffen. ich sollte dann auch mal irgendwann arbeiten, auf den führerschein und so. Und dass beste ist endlich nicht doof angeguckt zu werden, wenn man abends mal was trinken möchte. Ich bekomm hier immer die Moral predigt von Erwachenen die mir sagen wie schlecht trinken für mich sei. Klar es ist jetzt nicht gesund aber Bier ist numal ein Teil der deutschen cultur, genauso wie Fast Food und Drogen missbrauch bei Teenagern in den USA ein Teil vom täglichen Leben ist. Und ich sag denen auch nicht jede sekunde wie schlecht das sei. Oder Auto fahren bei 16 Jährigen. Ich will gar nicht wissen wie viele unter 18 Jahren Unfallverschuldiger hier sind und vom faul sein ganz mal abgesehen. Sogar kleine Fußwege von 10 min werden hier mit dem auto begangen. Naja nun mal schluss mit dem Meckern. Ich denke ich hab mich auch schon der Amerikanischen Cultur angepasst. Naja außer das mit dem Schlafen. Ami betten sind so ganz komisch. Mann hat keine Bettdecke sonderen so einen andere Decke die ganz schön aussieht und ein Lacken. Das Lacken wird dann unter die Matraze geklemmt und die decke drüber, so wie ein Schlafsack halt. Hab keine ahung wie die das machen aber ich kann so nicht schlafen. Ich reiss denn immer ganz passioniert das Lacken aus der Matraze hervor und roll mich denn in die Decke ein. Was hat denn der Sinnd er Decke, wenn man sich nicht richtig einkuscheln kann. Heute hab ich auch mal mein Zimmer aufgeräumt. Ein koffer ist schon fertig gepackt mit Sachen die ich nicht mehr brauche. Dann am Wochenende befor meinen Mama kommt wird der Zweite gepackt und denn muss ich mal sehen wie viel übrig bleibt. Wahrscheinlich muss ich noch einen dazukaufen und den Rest bei Mama mit reinquetschen. ich hoffe dass passt dann alles. Und sonst gibt es wohl eben einen 4ten Koffer. Klar ich könnte Sachen vorschiken aber das ich wirtschlaftlich gesehen nicht sehr schlau. Ein Packet, a 5 kg kostet 70 doller versand. Ein extra koffer bis zu 23 kg kostet 55 doller + die extra koffer. Aber das klappt auch nur bei mir so, weil mich welche besuchen kommen, d. h. ich könnte meinen extra Koffer unter deren Namen als zweit Koffer aufgeben und jeweils 55 doller bezahlen. Würde ich nu 3 Koffer unter meinen Namen aufgeben würde der erste Koffer frei sein, der zweite 55 Doller und der dritte 200 doller. Also mal sehen. Vllt mach ich mal ein Video wie ich beim Kofferpacken verzweifle. Nu muss ich aber auch mal langsam ins Betti. Morgen ist unser großes Familien Fotoshooting, da will man doch seinen Schönheitsschlaf bekommen, ne ? xoxo LELOLI
30.5.11 07:54
 
Letzte Einträge: Realität